Um zukünftigen Kundenanforderungen gerecht zu werden, hat DigiPara die BIM-Funktionalität des DigiPara® Liftdesigner verbessert. Neue Funktionen ermöglichen das exakte Ausliefern des BIM-Modells, welches der Architekt benötigt.

LOI: Perfekte BIM Eigenschaften

Wählen Sie BIM Eigenschaften aus vordefinierten Eigenschaftensätzen wie like COBie und IFC4.

Viele der Eigenschaften sind vorkonfiguriert: Beispielsweise werden Werte wie Türbreite und Türhöhe automatisch eingetragen.

Wenn der BIM-Ausführungsplan bestimmte BIM-Eigenschaftsnamen erfordert, können diese einfach pro Projekt hinzugefügt werden. So kann das BIM-Modell in DigiPara Liftdesigner komplett vervollständigt werden, bevor es als IFC exportiert wird.

LOD:  Vordefinierte Level Sheets

DigiPara Liftdesigner beinhaltet vordefinierte Konfigurations-Vorlagen für jedes Level of Development (LOD). Das betrifft die typischen LOD Werte 100,200,300,350,400 und 500.

Zusätzlich gibt es ein LOD MAX Level, welches in Wirklichkeit kein offizielles BIM Level ist, aber die DigiPara Anwender dabei unterstützt, das “maximale” geometrische Modell mit der höchsten Entwicklungsstufe und geometrischen Details zu exportieren.

IFC 4.0: Perfekter IFC Export

DigiPara Liftdesigner unterstützt jetzt zwei unterschiedliche IFC-Exportformate: das bisher vorhandene IFC 2.3 und IFC 4.0 

Der neue IFC 4 Export bietet perfekt strukturierte Daten innerhalb der IFC-Datei. Dies ist ebenso wichtig für den Architekten wie für den Bauherrn. IFC 4 unterstützt alle LOD Level und beeinhaltet die BIM Eigenschaften.

Auch das LDBIM Datenformat wurde verbessert und unterstützt die neuen BIM Eigenschaften. Wichtig: Um die neuen DLBIM Daten Verbesserungen zu unterstützen ist das aktuellste DigiPara Elevatorarchitect Update erforderlich.

IfcOpeningElement: Wandöffnungen

Die IFC 4 Datei beinhaltet zusätzlich die erforderlichen Wandöffnungen des Aufzugs. Im IFC Standard wird das durch das IfcOpeningElement dargestellt.

Dies können Türöffnungen, Nischen für Hallen-Tasten und Displayanzeigen oder Lüftungsöffnungen usw. sein.

Mit dieser Funktion kann der Architekt die Nischen und Öffnungen sicher in seinem Gebäudeentwurf platzieren.