Foto: Andreas Fleischmann, CEO DigiPara, hinterfragt: „Are you ready for BIM?“ 

DigiPara Liftdesigner 2018: Von F&E bis BIM

BIM-Erklärung für Aufzugsfirmen

DigiPara wird am European Lift Congress Heilbronn (ELCH). At this Congress teilnehmen. Andreas Fleischmann, CEO DigiPara AG, wird BIM-Tools und die Einflüsse der kommenden BIM-Standardisierung auf Aufzugkomponenten-Lieferanten, Aufzughersteller, VT-Berater und Architekten erläutern. Die Prognose für 2020 wird den Teilnehmern die Dringlichkeit von BIM verdeutlichen.

“Building Information Modelling (BIM)“  ist eine Methode, die Planung, Realisierung und Bewirtschaftung eines Gebäudes mit Hilfe eines digitalen 3D-BIM-Models zu optimieren.

Abbildung: Das CAD-Tool muss den Aufzug in verschiedenen BIM-LOD-Ebenen exportieren können. (hier LOD: 200)

Abbildung: Das CAD-Tool muss den Aufzug in verschiedenen BIM-LOD-Ebenen exportieren können. (hier LOD: 350)

Auswirkungen von BIM für Hersteller von Aufzugskomponenten

Nicht nur Aufzughersteller sind von BIM betroffen. Auch Hersteller von Aufzugskomponenten hängen mit in der Lieferkette und sollten verstehen, was in Zukunft zu tun ist.

Abbildung: Hersteller von Aufzugskomponenten sind Teil der BIM-Lieferkette

„Are you ready for BIM?”

Nach dieser Präsentation können Sie selber entscheiden, ob Ihr Unternehmen “ready for BIM” ist. Und was zu tun ist, wenn nicht!

Abbildung: Auch Hersteller von Aufzugskomponenten sollten „ready for BIM“ sein.

Seien Sie dabei: European Lift Congress Heilbronn 2018!

Der European Lift Congress Heilbronn 2018 ist thematisch interdisziplinär gestaltet und spannt den Bogen von den internationalen Normen und den Arbeiten der internationalen Verbände hin zur Technik. Er findet am 16. und 17. Oktober 2018 in Villingen statt und beeinhaltet einen Besuch des Testturms in Rottweil. Dr. Vogel wird wiederum Vorträge und Unterlagen namhafter Experten zu einem hochaktuellen Programm zusammenstellen.