Aufzugsplanung für jeden Anfänger mit DigiPara Liftdesigner

Bei DigiPara bin ich für Marketing & Sales verantwortlich. Ich konstruiere gewöhnlicherweise keine Aufzüge und arbeite nicht mit CAD-Software, aber: es ist kinderleicht, mithilfe des Schachtassistenten im DigiPara Liftdesigner einen neuen Aufzug zu erstellen.

Nach Installation und Aktivierung der Software können SIe ganz einfach mit den ersten Schritten beginnen. DigiPara Liftdesigner zeigt automatisch den Startscreen an. Weitere Infos über die grundlegende Struktur der Software finden Sie in der englischen Online-Documentation.

Bei Bedarf können Sie sowohl die Programm- als auch die Zeichnungssprache unter Optionen auf Deutsch umstellen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Ihren ersten eigenen Aufzug zu erstellen. Wir empfehlen, zuerst 1. auf das Icon der Startseite und 2. dann auf Neuen Aufzug zu klicken.

Der Schachtassistent

Der Schachtassistent ist jetzt aktiv. Er unterstützt Sie bei der Einstellung der grundlegenden Parameter Ihres neuen Aufzugsprojekts.

Der Schachtassistent blendet eine Serie von Dialogboxen ein, in denen Sie die gewünschten Informationen zu Ihrem Aufzug auswählen und eingeben können.

 

Während der Schachtassistent aktiv ist, zeigt das Ansichtsfenster im Hintergrund automatisch jede aus Ihren Eingaben generierte Änderung an. Lassen Sie sich nicht verunsichern, sondern machen Sie einfach weiter – es gibt keinen Grund, sich Sorgen wegen möglicher Fehler zu machen. Alle Werte und Komponenten können später wieder geändert werden.

1. Schritt: Die wichtigsten Projektinformationen

Im 1. Schritt des Schachtassistenten einfach die wichtigesten Projektdaten, wie Projektname, Projektnummer, Kommissionsnummer, Autor, Datum, Projekteinheiten und Projektstandard für das Schriftfeld eingeben. In diesem Schritt können Sie auch die aktuelle Lösung ändern.

Dieses Daten haben nichts mit dem technischen Teil des Projekts zu tun. Mehr Informationen dazu.

2. Schritt: Gebäudedaten

Dieser Schritt innerhalb des Schachtassistenten ermöglicht Ihnen, die Anzahl der Etagen zu definieren. Richten Sie den typischen Etagenabstand ein und ändern Sie bei Bedarf die Länge des Fahrwegs.

Diese Optionen hängen von Ihnen selbst ab – einfach die relevanten Häkchen setzen oder entfernen. Mehr Informationen dazu.

3. Schritt: Hauptanforderungen

Dieser Dialog ermöglicht die Auswahl eines Seil- oder Hydraulikaufzugs. Sie können ganz einfach die Grundeinstellungen für Ihren geeigneten Aufzugstyp ändern.

Ebenso lassen sich Gewicht und Geschwindigkeit durch einfaches Klicken auf die Pfeile der Auswahl-Boxen anpassen. Mehr Informationen dazu.

4. Schritt: Aufzugsmerkmale

Wählen Sie in diesem Dialog die Einstellungen für die Anordnung der Seile. Einfach die Position des Antriebs und des Gegengewichts mit passenden Kabinen-Aufhängung auswählen. Mehr Informationen dazu.

5. Schritt: Zeichnungsblattvorlagen laden

Im letzten Schritt ist es wichtig, unterschiedliche Zeichnungsblattvorlagen zu laden, z. B. die Kabinen-Genehmigungs-Zeichnung, die LD A3 Montagezeichnung oder die LD Gebäudezeichnung. Sie können Sie aus einer Liste auswählen. Mehr Informationen dazu.

Sie können ebenso eigene Zeichnungsblattvorlagen erstellen und diese in einem Verzeichnis speichern – das erkläre ich in einem anderen Beitrag.

Interesse am DigiPara Liftdesigner?

Der hilfreiche Schachtassistent ist schon in der DigiPara Liftdesigner Free Edition enthalten. Einfach die kostenfreie Software runterladen und mit Ihrem ersten Aufzugsprojekt starten!